Aktuelles
 ab Januar 2018

Am Dienstag, dem 4. September 2018,

fand unsere dritte Mitgliederversammlung

im Jahr 2018 statt.

Gastgebender Bürgerverein war der Bürger- und Verkehrsverein Essen-Dellwig/Gerschede 1910 e.V.

hierzu weitere Informationen

 

Am 18.9.2018 lud Peter-Arnd Wülfing, IG Altenessen sowie Vorsitzender des Stadtverbandes, zu einer Vorstandssitzung in die Räumlichkeiten der Zeche Carl ein.

Diese Vorstandssitzung nahm Frau Kleine-Möllhoff zum Anlass, den letzten verbliebenen Tischwimpel des Stadtverbandes Herrn Wülfing zu überreichen mit den Worten:

jetzt bist Du dafür verantwortlich zu den Sitzungen des Stadtverbandes diesen Tischwimpel mitzubringen um damit den Vorstandstisch zu schmücken.

 

Etwas über die Historie

In 2005 als Dankeschön für die Möglichkeit, Vorstandssitzungen des Stadtverbandes im Bücherturm durchführen zu können, überreichte Frau Kleine-Möllhoff den ersten Tischwimpel des Stadtverbandes Herrn Alex Patten (Vorstandsmitglied der Bürgerschaft Rellinghausen-Stadtwald e.V.). Die Bürgerschaft nahm ihn dankend entgegen.

Ab 2010 konnten wir dann unsere Vorstandssitzungen im alten Rathaus Heisingen ausrichten. Herr Günter Kirsten, Vorsitzender der Bürgerschaft Heisingen e.V., bekam ebenfalls einen Tischwimpel, der zu jeder Vorstandssitzung den Besprechungstisch schmückte.

Angelika Kleine-Möllhoff

 

 

 

Am Freitag, 24. August 2018,

wurde der Maibaum abgebaut.

Zum ersten Mal in den 14 Jahren, in denen der Stadtverband einen Maibaum auf dem Willi-Brandt-Platz aufstellt, wurde er erst nach 16 Wochen abgebaut. Wind und Wetter hat er in dieser doch langen Zeit super überstanden. Jetzt sind die Wappenschilder, das Sponsorenschild und der Maibaumkranz wieder eingelagert. Die Dekorationsabteilung der Galeria Kaufhof übernahm erneut die Lagerung dieser Teile.

Der Ring sowie der 10 Meter Mast sind auf dem Betriebshof des Schaustellers Richard Müller untergestellt.

Vielen Dank für ihre erneute Unterstützung.

 

 

Das eingespielte Team der Firma Elektromontage und Kabelbau Neumann hat, zusammen mit dem Team des Stadtverbandes Peter Wülfing, Hans Dieter Philipps, Angelika Kleine-Möllhoff und von der EMG Frau Nina Kirschnereit, den Maibaum wieder abgebaut. Herr Neumann ließ es sich nicht nehmen auch vorbei zu schauen. Vielen Dank für die langjährige Unterstützung.

 

Das doch etwas zerzauste wachsame Hähnchen überwintert beim

1. Vorsitzenden des Stadtverbandes, Peter-Arndt Wülfing.

 

 

 

Am 7. Juni 2018, zur Eröffnung der 21. Musikalisch-Kulinarische Maile Kettwig,

konnte Martin Kryl Oberbürgermeister Kufen und weitere Persönlichkeiten begrüßen.

Zum ersten Mal war auch Peter-Arnd Wülfing in seiner neuen Funktion als Vorsitzender des Stadtverbandes dabei.

Die Vorfreude und Freude auf das  Essen währte nicht lange;

dann kam der große Regen ….

 

 

 

Spendenübergabe am 6. Juni 2018

Den Erlös unserer diesjährigen Maibaumfeier spendeten wir

der freddy fische stiftung für die Kindernotaufnahme „Spatzennest".

 

 

Herr Ulf Wolters vom Malteser Stift St. Bonifatius,

Frau Schultz von der freddy fischer stiftung,

Martin Kleine-Möllhoff und vom Stadtverband 

Hartmut Hill, Angelika Kleine-Möllhoff, Hans-Dieter Philipps.

 

 

Der Schaustellerverband Essen/Ruhr von 1919 e.V. lud am 2. März zu seinem traditionellen Jahresempfang aus Anlass der Kirmessaison-Eröffnung 2018,

recht herzlich ein.

Im Anschluss an den offiziellen Festakt mit Schaustellerfahne-Defilee und kirchlichen Saisonsegen saß man noch in gemütlicher Runde mit guten Gesprächen und einem Bierchen zusammen.

 

Der Stadtverband war durch einige Vorstandsmitglieder und Repräsentanten von Mitgliedsvereinen vertreten. Albert Ritter freute sich darüber und begrüßte uns herzlich.

 

 

ESSEN SIND WIR 2017

Preisverleihung am 6. Februar 2018

in der Villa Rü in Rüttenscheid

9.000 Euro Preisgeld, drei Gewinner, ein Stadtbezirk – das sind die Rahmendaten der Siegerehrung des Kreativwettbewerbs ESSEN SIND WIR 2017, die am 5. Februar 2018, in der Villa Rü in Rüttenscheid abgehalten wurde. Mitte letzten Jahres hatte die EMG - Essen Marketing GmbH (EMG) mit ihren Kooperationspartnern Sparkasse Essen und Allbau GmbH die Bewohner der Stadtteile Rüttenscheid, Rellinghausen, Bergerhausen und Stadtwald des Bezirks II aufgerufen, kreative Projekte einzureichen. Die Lobreden auf die drei besten Einreichungen hielt Oberbürgermeister Thomas Kufen

Oberbürgermeister Thomas Kufen inmitten der Organisatoren und Gewinner des Kreativwettbewerbs ESSEN SIND WIR 2017 nach der Siegerehrung in der Villa Rü.

Der erste Platz und insgesamt 4.000 Euro Preisgeld gingen an die Kindertagesstätte Hotzenplotz e.V. in Rüttenscheid. Ihr Projekt „Not to-go - Kinderfeste ohne Müll“ überzeugte die mehrköpfige Jury - bestehend aus Vertretern der Kooperationspartner Sparkasse Essen und Allbau GmbH sowie Vertretern des Stadtverbands der Bürger- und Verkehrsvereine, des Einzelhandelsverbands und der EMG - am meisten.

 Mit dem Preisgeld schafft die KiTa eine rollbare, in ein Spülcenter eingebaute Industriespülmaschine an, um bei den großen Kinderfesten in Rüttenscheid – dem Christinen-, Park- und Spielplatzfest sowie dem Villa Rü-Hoffest - von Ein- auf Mehrweggeschirr umzustellen. Ziel ist es, den Kindern schon in jungen Jahren einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur beizubringen und Müllvermeidung zu vermitteln. Die Juroren haben sich für „Not to-go - Kinderfeste ohne Müll“ entschieden, da es ein nachhaltiges Projekt aus dem Bereich Umweltschutz und -erziehung darstellt, passend zur „Grünen Hauptstadt Europas – Essen 2017“.

 

„4. Rüttenscheider Weihnachtsbaum Weitwurf Weltmeisterschaft“ so lautete das zweitplatzierte und mit 3.000 Euro dotierte Projekt, das von der Arbeitsgemeinschaft inhabergeführter Einzelhandelsgeschäfte Essen-Rüttenscheid eingereicht wurde. Die AG lädt Anfang 2019 alle Bewohner des Stadtteils ein, mit den eigenen Weihnachtsbäumen auf den Rüttenscheider Marktplatz zu kommen, um sich im Weitwurf der Tannen zu versuchen. Der Gewinner erhält den „goldenen Weihnachtsbaum“-Wanderpokal. Abgerundet wird das Programm durch gastronomische Angebote. Für die Juroren waren bei der Platzierung der Witz und die Originalität des Projekts ausschlaggebend. Zudem sorgt die „4. Rüttenscheider Weihnachtsbaum Weitwurf Weltmeisterschaft“ für ein Zusammentreffen unterschiedlichster Bewohner des Stadtteils.

 

Der 3. Preis ging an die Bürgerschaft Rellinghausen-Stadtwald e.V.                                  

Insgesamt 2.000 Euro Preisgeld gingen an das Projekt „geschichtsträchtig und voller Geschichte“ unter Federführung der Bürgerschaft Rellinghausen-Stadtwald e.V. Mit dem Geld möchten die Verantwortlichen Ende April bis Anfang Mai 2018 eine Projektwoche umsetzen. Geplant sind geführte Wanderungen, Vorträge, eine Buchpräsentation, die Einweihungen der „neuen“ Straßenschilder am Blücherturm, der Denkmalpfadtafeln am Mühlenhof und der Möllenbecks Mühle sowie der neuen Jedermann Straßen-Bücherei in der Telefonzelle. Hinzu kommt ein Tag der offenen Tür im ehemaligen Rathaus Rellinghausen. Für die Juroren verdiente das Projekt einen Platz auf dem Treppchen, da es die Identifikation der Bewohner mit ihren Stadtteilen stärkt und es das Leben in Rellinghausen und Stadtwald bunter macht und aufwertet.

Fotos: Philipp Eisermann/EMG